Veröffentlichungen Kulturmagazin “onde”

Martin Schröer lebt und arbeitet in Florenz. Für onde stellt er sich die Frage, was wohl aus italienischen Phänomenen geworden ist, die in Deutschland ein wenig in Vergessenheit geraten sind. In dieser Reihe sind zuletzt erschienen:

„Eigentlich ging es vielmehr um einen Lebensstil als um die Toskana selbst …“ (PDF)
Der Begriff Toskana-Fraktion bezeichnet eine Gruppe ehemaliger Akteure der 68er-Bewegung, die – nach Meinung ihrer Kritiker – im Alter erschöpft vom Marsch durch die Institutionen zu bürgerlichen Genussmenschen geworden seien. Der Verleger Klaus Wagenbach und Bundestverdienstkreuzträger klärt uns in dieser Ausgabe über die Anfänge der Toskana-Fraktion auf und erläutert mit dem Journalisten Ulrich Rosenbaum, was es mit dem Begriff überhaupt auf sich hat und wer die wirklichen Mitglieder sind. Rosenbaum muss es wissen – er versteht sich selbst als „Chronist der Toskana-Fraktion“. Als die 68er guten Wein entdeckten…
onde Nr. 34, 2010/2011

Ein italienisches Comic-Urgestein (PDF)
Für diese Ausgabe der onde traf er den italienischen Zeichentrick-Animator und Filmregisseur Bruno Bozzetto, der in Deutschland vor allem durch die Figur des Signor Rossi und seine Flash-Animation Europe vs. Italy bekannt wurde. Jetzt gibt es Nachschub – für das Goethe-Institut erschuf Bozzetto die Animation Va bene?!.
onde Nr. 33, 2010

“Isch abe gar keine Auto” (PDF)
In dieser Ausgabe trifft er sich mit Herrn Angelo, der in der Fernsehwerbung der 90er-Jahre schlanke Blondinen zum Cappuccino verführte. „Isch abe gar keine Auto“, beteuerte Angelo damals. Im wahren Leben heißt er Bruno Maccallini, feiert am 7. März 2010 seinen 50. Geburtstag und kann sich seinen damaligen Erfolg auch heute noch nicht so ganz erklären.
onde Nr. 32, 2009/2010